Anbieter
>
eprimo

eprimo: Erfahrungen, Bewertungen und Test 2022

4,2
Gegründet:
2007
Kategorien:
Strom
Erdgas
Photovoltaik
Stadt:
Neu-Isenburg
Mitarbeiter:
160
Verfügbar:
bundesweit
Strom
Erdgas
Photovoltaik
Thor Marquardt
Zuletzt aktualisiert:
2.8.2022

Eprimo GmbH ist ein bundesweiter Energiediscounter, der aktuell rund 1,7 Millionen deutsche Haushalte mit grüner Energie (ausschließlich Ökostrom und klimaneutrales Gas) versorgt. Vom TÜV Nord wird dies regelmäßig geprüft und durch eine Zertifizierung bestätigt. Zugleich ist eprimo der Grundversorger für Strom im südhessischen Raum.

Hervorgegangen ist die eprimo GmbH aus dem Überlandwerk Groß-Gerau (ÜWG), wodurch das Unternehmen über eine Erfahrung von mehr als 100 Jahren in der südhessischen Stromversorgung verfügt. 2005 wurden die Vertriebsaktivitäten des Überlandwerkes auf die eprimo GmbH übertragen. Eprimo selbst ist eine Tochtergesellschaft der RWE AG.

Von eprimo werden verschiedene Strom- und Gastarife für Privat- und Geschäftskunden angeboten. Die günstigen Preise liegen hauptsächlich daran, dass der Unternehmenszweck auf den Ein- und Verkauf von günstiger Energie ausgerichtet ist. Der schlanke Kostenapparat des Unternehmens begünstigte dabei die Entwicklung.

Schauen wir uns das Unternehmen einmal genauer an.

Hinweis: Unsere finale Bewertung setzt sich aus der durchschnittlichen Bewertung externer Plattformen, den Kunden-Bewertungen ganz unten auf dieser Seite sowohl aus einer von uns vorgenommenen, kritischen Evaluierung des Unternehmens selbst zusammen.

4,2 Sterne
4,2 von 5 sterne

Besonderheiten

  • Bietet mit die günstigsten auf dem Markt an.
  • Sehr viele Kunden (1,7 Millionen)
  • Bietet auch PV-Anlagen fürs Dach, den Balkon oder den Garten an
  • Mehrfach ausgezeichneter Kundenservice

Zertifikate und Auszeichnungen

TÜV Süd - Qualität: Sehr gut
Die Welt Service Champion
TÜV Nord - geprüfter Ökostrom
Focus Money - Fairster Stromversorger
Handelsblatt Preis-Leistung-Sieger
TÜV Nord - klimaneutrales Gasprodukt
Focus Money Siegel nachhaltiges Engagement.png

Bewertungen

Mit über 1,7 Millionen Kunden in Deutschland gibt es eine große Anzahl an Bewertungen, die sowohl auf diese Seite als auch auf externen Plattformen abgegeben wurden.

Schauen wir uns als erstes die Bewertungen auf externen Plattformen an.

Schon auf den ersten Blick wird deutlich, dass eprimo sehr unterschiedliche Bewertungen bekommt. Obwohl die Mehrzahl aller abgegebenen Rückmeldungen positiv sind, gibt es auch sehr gegensätzliche Meinungen zum Anbieter.

Generell wird eprimo vor allem für die günstigen Preise, die übersichtliche Website, das Kundenportal und den schnellen Wechsel gelobt.

4,2 Sterne
4,2 von 5 sterne

Beim Thema Kundenservice gehen die Erfahrungen dann jedoch weit auseinander. Von einigen wird er besonders gelobt und von anderen verflucht. Zum einen gibt es viele Berichte über hilfsbereite, kompetente Mitarbeiter. Zum anderen gibt es aber auch viele über Warteschleifen am Telefon, fehlende Rückmeldungen, lange Wartezeiten und bürokratische Ineffizienz. In Hinblick auf die zahlreichen Auszeichnungen des Kundenservice dürfte es diese Berichte eigentlich nicht geben.

Fairerweise muss man jedoch sagen, dass die aller meisten negativen Bewertungen aus der Zeit der Energie-Kriese (als Folge des Ukraine-Kriegs) stammen. Es ist gut möglich, dass das Unternehmen durch die gestiegenen Energiepreise mit der Flut an Rückfragen nicht zurecht gekommen ist.

Schauen wir uns also mal ein paar Bewertungen genauer an.

Positive Bewertungen

Nach ausführlicher Einsicht in die positiven Kommentare und Bewertungen bestätigt sich das Bild: Der Kundenservice scheint grundsätzlich sehr gut zu sein und bürokratische Probleme bzw. Missverständnisse sind entweder Einzelfälle oder zeitlich begrenzt. Die negativen Kommentare haben sich vor allem in der Energie-Kriese gehäuft.

Viele Menschen berichten darüber, schon seit Jahren zufriedene Kunden von eprimo zu sein und noch nie Probleme gehabt zu haben.

4,2 Sterne
4,2 von 5 sterne

Negative Bewertungen

Nachdem wir uns die negativen Bewertungen in aller Ausführlichkeit angeschaut haben, müssen wir zum folgenden Entschluss kommen: Das Unternehmen scheint vor allem Anfang 2022 Probleme mit dem Kundenservice gehabt zu haben. Kritisiert werden vor allem lange Wartezeiten am Telefon, ein bürokratisches Durcheinander und dass sich Mitarbeiter erst nach mehrmaligen Nachfragen zurückmelden.

Wie schon geschrieben handelt es sich hier allen Anscheins nach um eine Überforderung während der Energie-Kriese.

Weitere Bewertungen finden Sie unten.

Das Angebot der eprimo GmbH

Seit Frühjahr 2005 ist der Energiediscounter eprimo mit seinen Strom- und Gasangeboten auf dem deutschen Markt aktiv. Nach eigenen Angaben beliefert der Energieversorger insgesamt ca. 1,7 Mio. Kunden mit Gas und Strom. Dass eprimo stets unter den ersten Plätzen der günstigen Stromtarife zu finden ist, ist auf die schlanke Kostenstruktur und die online Vermarktung der Produkte zurückzuführen.

Der Ökostrom stammt zu 100 Prozent aus erneuerbarer Wasserkraft, während es sich beim Öko-Gas um CO2-neutrales Erdgas handelt. Selbst dann, wenn es sich bei dem Gasangebot um herkömmliche Erdgas handelt, so wird die entstehende CO2-Belastung durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten wieder ausgeglichen. Sicherlich ist dies für umweltbewusste Verbraucher ein wichtiger Fakt.

Ökostrom und Ökogas von eprimo:

Auf der Webseite von Eprimo wird schnell deutlich, dass der Energieversorger den Umweltschutz sehr ernst nimmt. So weist er darauf hin, dass mit Ökostrom bereits im Kleinen Großes erreicht wird.

Der Ökostrom von Eprimo stammt zu 100 % aus erneuerbaren Energien und dass dies so ist, dafür steht das Zertifikat des TÜV Nord. Dieser prüft einmal jährlich die Umweltfreundlichkeit der Anlagen und die Hinterlegung im Herkunftsnachweisregister beim Umweltbundesamt. Durch die TÜV-Zertifizierung wird bestätigt, dass der Ökostrom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammt und zum Ausbau beiträgt.

Darüber hinaus ist der Ökostrom auf eindeutige und benannte Quellen zurückzuführen und wird CO2-neutral erzeugt. Damit besteht nach eigener Aussage von Eprimo die Gewissheit, dass CO2-neutraler Strom geliefert wird.

Beim Ökogas handelt es sich um sogenanntes klimaneutrales Gas, bei dem die CO2-Emissionen kompensiert werden.

4,2 Sterne
4,2 von 5 sterne

Die Ökostrom-Tarife

Um den perfekten Stromtarif zu finden, sind immer die individuellen Voraussetzungen zu beachten. Es steht außer Frage, dass den meisten Kunden der Preis besonders wichtig ist. Aber auch die Kündigungsfristen und die Preisgarantien sind relevant. Weitere finanzielle Vorteile bringt der Treuebonus. Konsumbewusste Kunden achten dazu vor allem auch auf die Herkunft des Stroms.

Der Versorger bietet Privatkunden zwei Haupttarife und dabei auch ein paar Varianten an. Kunden, die nach speziellen Tarifen z. B. für Nachtspeicherheizungen suchen, die werden bei Eprimo nicht fündig, Gewerbeunternehmen auch nicht. Diese Tarife stehen lediglich im Grundversorgungsgebiet zur Verfügung.

Der PrimaKlima Tarif

Bei dem PrimaKlima Tarif handelt es sich wie bei allen anderen Tarifen auch um 100 % Ökostrom aus eneuerbaren Energien. Dieser Tarif hat eine 12-monatige Vertragslaufzeit, eine Preisgarantie von ebenfalls 12 Monaten und bietet je nach aktuellem Angebot einen Neukundenbonus sowie einen Treuebonus bei Verlängerung des Tarifs. Insgesamt ist dieser Tarif etwa 15 - 20 % günstiger als der „Grünstromcommunity“ Tarif.

Eine andere Variante dieses Tarifs ist „PrimaKlima Pur“. Hier handelt es sich um diesselben Konditionen (Laufzeit und Preisgarantie) mit dem einzigen Unterschied, dass Arbeitspreis und Grundpreis etwas günstiger sind. Im Gegenzug gibt es dafür aber keine Boni.

Weil die Bonuszahlungen erst nach einem Jahr oder sogar länger ausgezaht werden, ist die Variante „PrimaKlima Pur“ für den einen oder anderen vielleicht attraktiver. In Summe zahlt man durch die fehlenden Boni zwar etwas mehr (ca. 10 - 15 %), dafür profitier man jedoch direkt von günstigeren Strompreisen und muss nicht erst 12+ Monate auf seine Auszahlungen warten.

Der Grünstromcommunity Tarif

Für einen kleinen Aufpreis bekommen Sie einen Tarif, der neben der 12-monatigen Preisgarantie eine monatliche Kündigung ermöglicht und zusätzlich den Ausbau erneuerbarer Energien in Deutschland fördert. Aus unserer Sicht lohnt sich der Aufpreis definitiv, denn Sie bleiben flexibel, können jederzeit wechseln und leisten gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz.

Für jede verbrauchte kWh investiert eprimo 0,3 Cent in den Ausbau erneuerbarer Energien. Das Konzept funktioniert folgendermaßen:

Lokale Ökostrom-Produzenten speisen ihre Energie aus Solarstrom- oder Biogasanlagen ein. Gleichzeitig beziehen die Mitglieder der Community grüne Energie, die zum Teil von eprimo selbst und zum anderen Teil direkt von der Community kommt. So können lange Transportwege vermieden und CO2 eingespart werden. Pro Jahr werden so rund 3.000 bis 5.000 Tonnen CO2 vermieden. Das ist dieselbe Menge CO2, die 300.000 bis 500.000 Bäume jährlich speichern.

Die 0,3 Cent pro kWh fließen in die Installation großer PV-Anlagen, die auf Freiflächen oder großen Dächern von Sozialeinrichtungen installiert werden. Dabei können eprimo-Kunden abstimmen, welche Einrichtungen eine PV-Anlage erhalten soll. Diese Institutionen bekommen die PV-Anlage dann kostenlos installiert und produzieren Strom, der dann wieder zurück ins Netz fließt. Somit profitiert die gesamte Community.

Der grüne Reststromtarif mit Einspeisebonus

Neben den beiden Ökostrom-Tarifen können Kunden mit dem „grünen Reststromtarif mit Einspeisebonus“ ebenfalls etwas zum Umweltschutz beitragen. Die Eprimo GmbH ist davon überzeugt, dass der aus lokalen Communitys erzeugte Strom maßgeblich zur Energiewende beiträgt.

Aus diesem Grund fördert das Unternehmen alle Haushalte, die selbst Strom erzeugen und die Energiewende vorantreiben. Jeder Haushalt, der mit Eprimo zum Strom-Produzenten wird, erhält einen zusätzlichen Bonus für jede eingespeiste kWh Strom aus der eigenen Solaranlage.

Für jede kWh, die in das Stromnetz eingespeist wird, erhält der Kunde zusätzlich zur Einspeisevergütung des Netzbetreibers einen zusätzlichen Bonus von 0,4 ct von eprimo.

Sofern einmal mehr Strom benötigt wird, als erzeugt wurde, kann der Mehrbedarf durch die Grünstomcommunity abgedeckt werden. Stichwort: Grüne Energie aus Deutschland. Dieser wird zum günstigsten Preis angeboten, den eprimo hat.

Um vom Einspeisebonus zu profitieren, müssen Kunden gar nicht viel tun. Dafür wird nichts weiter benötigt als die jährliche Netzbetreiberabrechnung. Eine Umrüstung des Stromzählers ist nicht notwendig.

Eprimo im Grundversorgungsgebiet für privat und Gewerbe

Der Energiediscounter bietet innerhalb des Grundversorgungsgebietes Kreis Groß-Gerau spezielle Tarife für eine Versorgung von Nachtspeicherheizungen, Wärmepumpen oder ähnliche Anlagen an. Die Arbeitspreise für Hochtarif (HT) und Niedertarif (NT) sind dabei unterschiedlich.

Neben der Grundversorgung der Haushalts- und Gewerbekunden gibt es noch einige Sondertarife für Neukunden. Diese sind je nach aktuellem Angebot etwas günstiger als die Standard-Tarife. Außerdem interessant sind die Tarife für Wärmestrom und Wärmepumpen sowie die Nacht-Tarife für z.B. E-Autos oder Nachtspeicherheizungen.

4,2 Sterne
4,2 von 5 sterne

Eprimo Ökogas

Dort, wo Erdgas genutzt wird, entsteht CO2. Das lässt sich leider nicht vermeiden. Dennoch gibt es Möglichkeiten die Emissionen zu kompensieren. Und genau das macht auch eprimo.

Das Unternehmen kauft dafür Emissionsreduktions-Zertifikate und gleicht damit genau die Menge an CO2 aus, die durch die Produktion und den Verbrauch des Gases entstehen. Dies wird jedes Jahr durch den TÜV Nord geprüft und bestätigt. Damit wird den Kunden die Gewissheit gegeben, dass sie ein klimaneutrales Gasprodukt beziehen.

Klimaneutrales Gas ist schon ein Schritt in die richtige Richtung. Noch besser sind jedoch Gas-Tarife, die einen erheblichen Biogas-Anteil haben. Somit würde ein Teil des Erdgases ebenfalls aus erneuerbaren statt fossilen Quellen kommen. Das wäre zukünftig auch bei eprimo wünschenswert.

Kundenservice & Vertragsbedingungen

Oftmals sorgt der Kundenservice bei Energie-Discountern für Bauchschmerzen. Anfang 2022 während des Ukraine-Kriegs hatte auch eprimo Probleme die vielen Anfragen zu bewälitigen.

Doch generell ist der Kundenservice bei eprimo anders. Denn nicht nur die Mehrheit der Kunden, sondern auch unabhängige Prüforganisationen bescheinigen dem Unternehmen immer wieder eine hervorragende Kundenkommunikation. Somit müssen Neukunden bei eprimo generell keine Sorgen haben, beim Service Einbußen hinnehmen zu müssen.

Vor allem bei den Vertragsbedingungen und der Transparenz präsentiert sich das Unternehmen besser als viele andere Anbieter. Während sich andere (günstige) Energieversorger immer wieder mit intransparenten Vertragsbedingungen einen Vorteil verschaffen, geht eprimo bewusst einen anderen Weg. Dabei wird ein langfristiges und nachhaltiges Konzept verfolgt.

Jeder Vertrag ist so gestaltet, dass der Kunde den Inhalt problemlos nachverfolgen kann. Im Online-Portal lassen sich alle Vertragsbedingungen einsehen, Änderungen vornehmen und Kontakt mit dem Kundenservice aufnehmen.

Zum Anbieter

eprimo: Vor- und Nachteile

Vorteile:

Nachteile:

Mit die günstigsten Tarife auf dem Markt.

Einige Berichte über Missverständnisse und bürokratische Ineffizienzen.

Mehrfach ausgezeichneter Kundenservice.

Die Qualität des Kundenservices ist nicht durchgehend gegeben, vor allem Anfang 2022.

Sehr viele Bestandskunden, die seit Jahren zufrieden sind.

Ökogas ist zwar klimaneutral, hat aber keinen Biogas-Anteil.

Hohe Transparenz beim Vertrag und den Konditionen u.a. auch dank übersichtlichem Online-Portal.

Fördert mit dem Grünstromcommunity Tarif den Ausbau von Solarenergie.

eprimo: Vor- und Nachteile

Vorteile:

Mit die günstigsten Tarife auf dem Markt.

Mehrfach ausgezeichneter Kundenservice.

Sehr viele Bestandskunden, die seit Jahren zufrieden sind.

Hohe Transparenz beim Vertrag und den Konditionen u.a. auch dank übersichtlichem Online-Portal.

Fördert mit dem Grünstromcommunity Tarif den Ausbau von Solarenergie.

Nachteile:

Einige Berichte über Missverständnisse und bürokratische Ineffizienzen.

Die Qualität des Kundenservices ist nicht durchgehend gegeben, vor allem Anfang 2022.

Ökogas ist zwar klimaneutral, hat aber keinen Biogas-Anteil.

4,2 Sterne
4,2 von 5 sterne

FAQ - häufig gestellte Fragen

Was macht eprimo besonders?
Eprimo bietet sehr günstige Tarife an, die jedoch nicht zu Lasten der Umwelt oder des Kundenservices gehen. Das Unternehmen bietet ausschließlich Ökostrom und Ökogas an und sorgt mit dem Grünstromcommunity Tarif für den Ausbau erneuerbarer Energien. Ebenfalls sehr positiv sind die hohe Transparenz über Vertrag und Konditionen sowie das übersichtliche Online-Portal mit Chatbot.
Wie kann ich zu eprimo wechseln?
Wer sich für die grüne Energie von eprimo entscheidet, der muss lediglich online auf der Webseite von eprimo einen Auftrag zur Energieversorgung erteilen. Den Rest übernimmt dann eprimo. Sofern nötig, wird der Vertrag beim aktuellen Versorger gekündigt und eprimo meldet sich selbst beim Netzbetreiber als neuer Energielieferant an. In der Regel dauer der Wechsel ca. 15 Werktage.
Kann ich bei eprimo Gewerbekunde werden?
Außerhalb des Grundversorgungsgebietes (Raum Südhessen) bietet das Unternehmen derzeit keine speziellen Tarife für Gewerbekunden an.
Stellt eprimo eine Anfrage bei der Schufa bzw. Creditreform?
Zur Beurteilung des objektiven Kreditrisikos ist Eprimo berechtigt, eine Bonitätsauskunft über seine Kunden einzuholen. Von Eprimo werden dafür der Name, die Anschrift und das Geburtsdatum an die Wirtschaftsauskunftsdatei übermittelt. Zudem ist der Energieversorger dazu berechtigt, Daten aufgrund eines nicht vertragsmäßigen Verhaltens (z. B. Forderungsbezug) zu übermitteln.
Wann und wie erhalte ich meinen Bonus?
Der Wechselbonus wird bei Auftragsabschluss wie im Vertrag vereinbart ausgezahlt. Der genaue Auszahlungstermin ist auf dem Begrüßungsschreiben oder auf der Verbrauchsabrechnung aufgezeigt. Der Termin liegt je nach Tarif und Angebot oft bei 12 Monaten nach Abschluss. Sofern eine Bankverbindung vorliegt, wird der Bonus direkt auf das Konto überwiesen. Ist das nicht der Fall, wir der Bonus mit offenen Beträgen im Kundenkonto verrechnet.
Wobei handelt es sich bei der Ersatzversorgung?
Die Energielieferung wird in der Ersatzversorgung durch den örtlichen Grundversorger sichergestellt, sofern sich kein anderer Lieferant für die Belieferung anmeldet oder es aufgrund von Fristen zu Verzögerungen beim Wechsel kommt. Gesetzlich ist der Grundversorger dazu nach § 38 des Energiewirtschaftsgesetzes verpflichtet.
Bekomme ich eine Prämie, wenn ich Neukunden werbe?
Das Unternehmen zahlt Ihnen für jede erfolgreich geworbenen Neukunden eine Prämie von 40 €. Die Prämie wird Ihnen in der Regel 10 Wochen nach Belieferungsbeginn des Neukunden ausgezahlt. Mehr Informationen dazu finden sie im Kundenbereich von eprimo.
Wie kann ich eprimo erreichen?
Für die meisten Anliegen steht der Chatbot „Sophie“ auf der Webseite von des Unternehmens zur Verfügung. Zu finden ist „Sophie“ hinter dem blauen Hilfssymbole rechts unten in der Ecke der Webseite. Für folgende Themen kann der Chatbot genutzt werden:
Abschlagshöhe und Fälligkeit, Rechnungszeitpunkt ändern, Zählerstandmitteilung, Umzugsmeldungen, früherer Liefertermin, neue Bankdaten Neue Kontaktdaten/Rechnungsanschrift, Zwischenrechnung, Trocknungsmaßnahmen, Vertragskündigung.
Sofern keine passende Antwort zu finden ist, ist der Kundenservice innerhalb der Servicezeiten montags bis freitags von 09:00 bis 18:00 unter der kostenlosen Service-Hotline erreichbar.

Weitere Bewertungen

4,2 Sterne
4,2 von 5 sterne