Blog
>
Photovoltaik
>
Solarkataster Sachsen-Anhalt: Anleitung & Tipps

Solarkataster Sachsen-Anhalt: Anleitung & Tipps

Thor Marquardt
Zuletzt aktualisiert:
6.11.2022

Sie wohnen in Sachsen-Anhalt und denken über eine eigene Solaranlage nach? Ein Solarkataster gibt Ihnen eine gute erste Einschätzung darüber, ob sich auch Ihr Dach für eine Solaranlage anbietet.

Was ein Solarkataster genau ist, wie Sie die Kataster in Sachsen-Anhalt richtig nutzen und worauf Sie in Sachsen-Anhalt speziell achten müssen, erfahren Sie hier. Außerdem geben wir Ihnen unterhalb der Anleitung wichtige Tipps und Hinweise, damit Sie bei Ihrer Solaranlage das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bekommen.

Auf geht’s!

Was ist ein Solarkataster?

Ein Solarkataster wird auch Solaratlas genannt und ist genau das, wonach es klingt: Eine Darstellung aller für Solaranlagen geeigneter Flächen. Die Darstellung basiert auf Luftbildern oder Landkarten und bezieht Klimadaten und topografische bzw. geografische Besonderheiten ein. Der Hauptzweck eines Solarkatasters ist die Unterscheidung, der nutzbaren und weniger nutzbaren Dach- oder Freiflächen.

Hausbesitzer und potenzielle Grundstückskäufer in Sachsen-Anhalt nutzen Solarkataster zur groben Einschätzung ihres sogenannten „Solarpotenzials“. Dieses Potenzial liefert eine erste Orientierung, wie ertragreich eine Anlagen-Installation wäre.

Hinweis: Ob Ihr Dach bzw. Grundstück wirklich für eine Solaranlage infrage kommt, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Wenn Sie sich ein Angebot einholen, prüft ein Solarunternehmen auf Basis von Solarkatastern aber auch Fotos, Vor-Ort-Besuchen und anderen Daten, wie hoch das Potenzial Ihres Dachs wirklich ist. Diese Prüfung ist viel akkurater (und ebenfalls kostenlos).

Einschätzung einholen

Solarkataster in Sachsen-Anhalt: So gehen Sie vor.

Sachsen-Anhalt gehört zu den wenigen Bundesländern, die kein herkömmliches Solarkataster für das gesamte Bundesland anbieten. Mit dem Energieatlas Sachsen-Anhalt können Sie zwar bereits installierte Solaranlagen ausfindig machen und spezifische Informationen dazu erhalten. Allerdings gibt Ihnen der Energieatlas weder eine Einschätzung der Strahlungsenergie noch des Solarpotenzials auf Ihrem individuellen Grundstück.

Wie gehen Sie also jetzt genau vor, um eine Einschätzung Ihres Solarpotenzials zu erhalten?

Wie Sie nun konkret vorgehen, hängt von Ihrem Wohnort ab. Wenn Sie zufälligerweise in der Region Altmark wohnen, haben Sie Glück! Das Solarkataster Altmark ist das erste und bisher einzige Solarkataster in Sachsen-Anhalt. Wie Sie es nutzen, erfahren Sie in der folgenden Anleitung.

Wohnen Sie nicht in der Region Altmark, dann bleibt Ihnen nur eine Möglichkeit: Sie stellen eine unverbindliche Anfrage bei einem Solarunternehmen. So erhalten Sie kostenlos eine genaue, professionelle Einschätzung Ihres Solarpotenzials.

Solarkataster Altmark: Anleitung

Schritt 1: Solarkataster aufrufen. 

Lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch und rufen Sie im Anschluss das Solarkataster Altmark auf. Dies ist der Link.

Schritt 2: Ihr Grundstück finden. 

Geben Sie in der Navigation unter „Adressensuche“ Ihre Adresse ein oder zoomen Sie auf der Karte rein, um Ihr Gebäude bzw. Grundstück zu finden.

Die Adressensuche des Solarkatasters Altmark ist  in der Navigation oben links.
Die Adressensuche ist in der Navigation oben links zu finden.

Schritt 3: Die Bedienung des Solarkatasters. 

Das Solarkataster für Sachsen-Anhalt ist so eingestellt, dass es die eintreffende Strahlungsenergie auf den Dächern farblich kodiert anzeigt. Dabei wird eine grobe Skala verwendet:

  • Blau = gering
  • grün oder gelb = mittel
  • orange oder rot = hoch.
Die Strahlungsintensität der Sonne auf den Dächern in Altmark farblich markiert.
Die Strahlungsintensität der Sonne auf den Dächern in Altmark farblich markiert.

Im Menü können Sie sich auch die Photovoltaik-Eignung der Dachflächen anzeigen lassen. Am besten wählen Sie dafür die Strahlungsenergie ab, sonst überlappen sich die Farben. Nicht geeignete Flächen werden dann komplett ausgeblendet, während geeignete Flächen rot, orange oder gelb markiert werden.

Für Photovoltaik geeignete Dachflächen werden im Solarkataster rot, orange oder gelb angezeigt.
Für Photovoltaik geeignete Dachflächen werden im Solarkataster rot, orange oder gelb angezeigt.

Schritt 4: Die Auswertung Ihres Solarpotenzials. 

Wählen Sie im nächsten Schritt Ihre bevorzugte Dachfläche per Klick aus. Durch diesen Klick öffnet sich eine Ansicht mit allen wichtigen Grunddaten zur ausgewählten Fläche.

Nach Auswahl einer Dachfläche werden die wichtigsten Grunddaten angezeigt.
Nach Auswahl einer Dachfläche werden die wichtigsten Grunddaten angezeigt.

Mit einem Klick auf den Button startet der Wirtschaftlichkeitsrechner, der detaillierte Angaben zu Ihrem Haushalt und Ihrer potenziellen PV-Anlage abfragt. Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt noch kein konkretes Angebot vorliegen haben, müssen Sie die Grunddaten und Leistungszahlen sowie die Kosten selbst abschätzen.

Nachdem Sie alle Fragen beantwortet haben, wird Ihre ungefähre Potenzialanalyse mit sämtlichen Wirtschaftlichkeitsdaten angezeigt. Diese Auswertung können Sie auch als pdf herunterladen.

Wichtiger Hinweis: Dieses Solarkataster erlaubt nur die Auswahl einer einzigen Dachfläche. In der Praxis, werden meist alle nutzbaren Dachflächen mit Solarmodulen belegt, um die Rendite zu maximieren. Die Auswertung des Solarkatasters ist recht ungenau und eignet sich daher nur als erste Einschätzung oder als Abgleich zur professionellen Einschätzung eines Solarbetriebs. Eine detaillierte Analyse durch einen Solarteur ersetzt diese Auswertung jedoch nicht. 

Stellen Sie hier eine Anfrage und bekommen Sie ein unverbindliches Angebot mit einer genauen Potenzialanalyse.

Spezifische Hinweise für Sachsen-Anhalt-Anhalt

Laut Statista hat das Bundesland Sachsen-Anhalt im Jahr 2021 insgesamt 1.610 Sonnenstunden abbekommen. Damit liegt Sachsen-Anhalt 2,5 % unter dem Bundesdurchschnitt.

Die Anzahl der Sonnenstunden in Sachsen-Anhalt ist jedoch mehr als genug, um eine Solaranlage lukrativ zu betreiben. Solange Ihre Dach- oder Freifläche groß genug ist und keine übermäßige Verschattung aufweist, rentiert sich eine Solaranlage fast immer.

Ein Beispiel: Eine PV-Anlage mit 10-kWp Leistung erzeugt in Sachsen-Anhalt bei guten Konditionen etwa 10.000 kWh Strom im Jahr.

Viele Solarkataster, wie auch der für Altmark schätzen das Solarpotenzial einer südlichen Dachausrichtung am höchsten ein. Dabei wird jedoch nicht berücksichtigt, dass auch eine Ost-West-Ausrichtung sehr sinnvoll sein kann, da hier die Erzeugung und Nutzung des Stroms gleichzeitig stattfinden. In den Morgen- und Abendstunden, wenn die Haushaltsgeräte am stärksten genutzt werden, wird gleichzeitig auch der Großteil des Stroms erzeugt. Dies hat dann eine sehr hohe Eigennutzungsquote zur Folge, ohne einen übermäßig großen Solarspeicher nutzen zu müssen.

Wichtige Tipps und Hinweise:

Die Anschaffung einer Solaranlage ist in Sachsen-Anhalt sehr lukrativ. Der Anschaffungsprozess ist normalerweise recht unkompliziert. Trotzdem sollten Sie auf die folgenden Dinge achten:

  1. Die Nutzung eines Solarkatasters ist recht ungenau und daher nur ein optionaler Schritt zur ersten Orientierung. Eine wirklich genaue Einschätzung Ihres Solarpotenzials erhalten Sie erst, wenn Sie eine Anfrage bei einem Fachbetrieb stellen.
  2. Die größte Rendite mit einer PV-Anlage erzielen Sie, wenn Sie große Stromverbraucher wie z. B. einen Pool, ein E-Auto oder eine Wärmepumpe besitzen.
  3. Holen Sie sich im Zweifel mehrere Angebote ein und vergleichen Sie diese. Nur so können Sie sicherstellen, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu bekommen.
  4. Ist Ihre Dachfläche groß genug, dann können Sie Photovoltaik und Solarthermie perfekt kombinieren. So wird der Großteil Ihres Stromverbrauchs und Heizbedarfs klimaneutral.
  5. Überlegen Sie schon mal im Voraus, ob Sie Ihre Solaranlage lieber kaufen oder mieten möchten. Ein Kauf ist generell günstiger, doch bei der Miete ersparen Sie sich die Anschaffungskosten. Außerdem bekommen Sie ein „Rundum-sorglos-Paket“, bei dem sich der Anbieter um alles kümmert.

Wo möchten Sie Ihre PV-Anlage installieren?

ANBIETER VERGLEICHEN
und bis zu 40 % sparen

Photovoltaik Angebote vergleichen

Zurück nach oben scrollen Pfeil